50 Pro-Tipps für Escape From Tarkov

Hier findest Du alles, was Du brauchst, um in Escape From Tarkov endlich gutes Loot zu finden, Infos zu Waffen und Mods, die Karten und vor allem Pro-Tipps, damit Du endlich auch die Runden gewinnen kannst. Selbst erfahrene Spieler finden hier noch Dinge, die sie noch nicht kannten, denn an dieser Tipp-Sammlung arbeitet ein ganzes Team an Redakteuren.

Weitere Tutorials

Auf dieser Seite findest Du die 50 besten Pro-Tipps für Escape From Tarkov (EFT). Die Tipps sind nicht nur für Anfänger, auch Spieler, die schon lange zocken, finden hier noch neue Sachen. Und nebenbei lösen wir mit diesen Tipps Eure Geldprobleme :).

Wir haben aber noch etliche weitere nützliche Seiten erstellt, hier die Wichtigsten:

Und ab hier kommen die versprochenen Pro-Tipps, viel Spaß:

Sound

EFT ist extrem fantastisch gebaut, wenn es um Sound geht. In kaum einem anderen Spiel könnt Ihr anhand der Sounds so viel erkennen. Daher solltet ihr ein paar Dinge möglichst schnell lernen:

  • Erfahrenere Spieler können erkennen, wo auf einer Karte geschossen wird. D.h. also ob die Schüsse in den Dorms, an der Baustelle, an der Gasstation (als Beispiele) gefallen sind. Gleiches gilt natürlich auch für Granatensounds. Für Dich bedeutet das: wenn Du schießt, rechne damit, dass Spieler Dich suchen werden.
  • In Gebäuden kann man am Sound erkennen, ob jemand über, unter oder auf dem gleichen Stockwerk ist: Spieler über einem klingt anders gedämpft als wenn jemand unter einem ist. Wenn Ihr genau in die Richtung schaut, wo der andere Spieler in einem anderen Stockwerk gerade Geräusche macht, wird der Sound klarer, als ob man sich darauf konzentrieren würde. So stellt Ihr fest, wo sich andere Spieler verstecken.
  • Wenn Du nicht sicher bist, aus welcher Richtung Du einen Schuss hörst, dreh Deinen Avatar während dem Sound schnell ein Bisschen, das hilft extrem.

Btw: der Grund, wieso die Sounds so gut gemacht sind, ist, dass sie so erstellt werden: https://www.youtube.com/watch?v=0UgCu7HgfXU&feature=youtu.be

Leise schleichen

Man kann sich sehr leise bewegen, wenn man sich hinhockt und dann die Geschwindigkeit auf das Minimum reduziert (Entweder Mausrad ganz nach unten drehen oder CAPS-LOCK drücken).

Während Du Dich so bewegst, skillst Du den „Covert Movement“ Skill, der dafür sorgt, dass Du Dich im leisen Modus schneller und leiser bewegen kannst.

Umgekehrt gilt natürlich: rennen ist lauter als gehen, gehen lauter als gehockt.

Was vor allem Anfänger nicht wissen:

  • Eine schnelle Drehung macht Geräusche, die erfahrene Spieler genau einsortieren können.
  • Inventar aufmachen und schließen ist hörbar.
  • Im Liegen macht man lautere Geräusche als gehockt.
  • Selbst das Anvisieren mit einer Waffe genügt, dass wir Leute in unserer Nähe ausmachen und killen können.

Skills…

Gerade als Anfänger brauchst Du möglichst schnell Skills, um schneller und länger zu rennen, leiser zu schleichen und für einige andere Dinge. Die wichtigsten Skills sind (Patch 0.10.1.x):

  • Strength: schneller rennen, höher springen, mehr tragen. Levelst Du am schnellsten, wenn Du Dein Maximal-Gewicht überschreitest und dann bis zur Erschöpfung rennst.
  • Endurance: länger rennen. Skillst Du, indem Du viel rennst.
  • Perception: Du hörst Geräusche lauter und in einem erheblich größeren Radius. Skillst Du, indem Du lootest.
  • Covert Movement: Du bewegst Dich leiser, wenn Du schleichst. Du skillst es nur noch, wenn Du schleichst.

…oder warum Du nicht als SCAV oder Offline spielen solltest

Don't play as SCAV (EFT Tutorials Skills)

Außerdem musst Du möglichst schnell Level 13 erreichen, damit Du die besseren Mods kaufen kannst.

Wenn Du Offline spielst („Um die Karte kennen zu lernen“) oder als SCAV („Ich brauche Loot“), dann werden die Skills, die Du erarbeitest, nicht auf Deinen Haupt-Character (PMC) übertragen. Offline-Skills verschwinden einfach, SCAV-Skills kommen nur zum Tragen, wenn Du als SCAV spielst.

Daher gerade am Anfang: nicht offline, nicht als SCAV. 

Wenn Du als PMC mit billigem Gear oder ganz ohne (sogenannter Hatchling) durch die Karte rennst, um sie kennen zu lernen, dann baust du mit jedem einzelnen Meter, den Du rennst, wichtige Skills auf, die Dir sofort helfen. Nochmal, weil Anfänger das einfach nicht wahrhaben wollen: als SCAv oder Offline zu spielen ist gerade am Anfang reine Zeitverschwendung.

Waffen und Attachments

Munition + Tactical Rigs

EFT Tutorial Beginner 01 Weste Tactical Rig
  • Wenn man direkt im Game nachladen will, muss das zweite Magazin in einer Weste/einem Tactical Rig stecken. Wenn es im Rucksack oder Alpha-Container steckt, muss man es manuell im Inventory hin- und herziehen, was ziemlich viel Zeit im Game kostet.
  • Die billigste Variante ist, die Weste (siehe Screenshot) zu kaufen und ggfs im Spiel ein besseres Tacitcal Rig zu looten. Eine teurere Weste hat mehr Slots, Du kannst also mehr Loot rausbringen (oder mehr Munition mit rein nehmen :)).
  • Du kannst Deine Magazine im Raid nachladen. Dabei steckst Du aber jede Patrone einzeln ins Magazin, das dauert je Patrone ca. 1 Sekunde. Solltest Du also nur machen, wenn Du sicher in Deckung sitzt. Daher solltest Du auch immer 3-4 geladene Magazine mit ins Gefecht nehmen.

Waffen für Anfänger

Don't play the AKS-74U

Viele Anfänger machen den Fehler,  dass sie die AKS-U spielen. Diese ist aber (außer in Factory) einfach total ungeeignet, weil sie viel zu ungenau schießt. Statt dessen solltest Du als Anfänger nur mit diesen beiden Waffen spielen:

SKS

Simonov Semi-Automatic Carbine SKS 7.62x39

Vepr KM/VPO-136

Vepr KM / VPO-136 7.62x39 carbine

Beide Waffen bieten zwar nur Einzelfeuer, aber sie haben gleich mehrere Vorteile, die das problemlos ausgleichen:

  1. Die Waffen findest Du bei SCAVs, d.h. Du kannst sie schnell austauschen (siehe unten: Ausrüstung austauschen).
  2. Da sie so häufig vorkommen, nimmt kaum ein Spieler sie mit, d.h. wenn Du sie versicherst, bekommst Du sie sehr häufig zurück.
  3. Ein Magazin hat 20 bzw 30 Schuss 7.62er Munition.

Mit diesen Waffen hast Du also bessere Munition als die meisten Pistolen, erheblich mehr Schuss als gleichwertige Pistolen, schießt viel genauer und auch noch auf auf größere Entfernung als alle Pistolen oder die AKS-U. 

Munition

Eine Auflistung der Munistionstypen und der Schadenswerte findest Du hier: https://escapefromtarkov.gamepedia.com/Ammunition

Waffen Modden

Beispiele, wie Du Waffen gut modden kannst, findest Du auf dieser Seite (Link).

Schneller Nachladen

Wenn es ganz eng wird, könnt Ihr zwei Mal auf „R“ drücken, dann ladet Ihr erheblich schneller nach. Achtung: dabei werft Ihr das Magazin, das derzeit in der Waffe ist auf den Boden, statt es in das Tactical Rig zu stecken!

Teamplay

Um im Team spielen zu können, müssen alle Spieler in der gleichen Lobby sein. Dies gilt sowohl für Scavs als auch wenn ihr normal spielt. Unterschied: die Scavs starten trotz Team immer zufällig auf der Map, die normalen Spieler starten als Team an der gleichgen Stelle.

Hier die drei Schritte, um im Team zu spielen:

  1. Tageszeit: Je Tageszeit gibt es verschiedene Lobbies, d.h. Ihr müsst zuerst die gleiche Map auswählen und dann unten die gleiche Tageszeit auswählen. So kann bei einem Spieler 07:00 Uhr morgens angezeigt werden, bei einem anderen z.B. 09:00 Uhr, diese landen in der gleichen Lobby.
  2. Teameinladung: Rechtsklick auf den entsprechenden Spieler, „Invite to group“ anklicken.
  3. Starten: Ihr seid jetzt in einem Team, der Leader muss nur noch auf „Ready“ klicken, dann startet das Game für alle.

So spielt Ihr effektiv als Team

Header Teaser Escape From Tarkov Teamplay 260x150

Jedes erfolgreiche Team spielt im Großen und Ganzen nach ähnlichen Regeln, hier ein paar der wichtigsten Rahmenbedingungen: http://www.bombrats.com/eft-teamplay/

Teamplay Grundregeln der Bombrats

  1. Lest unbedingt unseren Post zur Minimalausrüstung in Escape From Tarkov durch: http://www.bombrats.com/eft-teamplay/#Minimalausruestung 
  2. Kommunikation ist der Schlüssel: Wer sich von der Gruppe entfernt, muss seine Position unmissverständlich erklären können
  3. Das Squad muss die gleiche „Callouts“ nutzen, also die gleiche Karte, auf der die wichtigsten Punkte mit entsprechenden eindeutigen Namen gekennzeichnet sind. Wenn Du die Punkte nicht auswendig kennst, hab ein Tab oder einen Ausdruck der Karte griffbereit. Klingt übertrieben, hilft aber ungemein.

Gegenstände gestorbener Squad-Mates sichern

Jeder im Squad sollte immer alle seine Gegenstände versichern. Wenn er stirbt, können die anderen Squad-Member dann die Waffe, Rüstung etc aufnehmen und in weiter entfernten Büschen verstecken. So greift die Versicherung: die Gestorbenen bekommen ihre Sachen garantiert wieder. Und die anderen Spieler haben genügend Platz, um weiter zu looten.

Als Scav spielen

  • Wenn Du als Scav spielst und den Level verläßt (die gleichen Exits wie als normaler Spieler), behälst Du alles, was Du mitgenommen hast. Du musst es aber nach der Runde in Dein Inventar ziehen. Was dann nicht mehr in Dein „Stash“ passt, verschwindet. Also immer vor der Scav-Runde nutzloses Zeug verkaufen und am Ende der Scav-Runde alles ins Stash ziehen.
  • Wenn Deine Scav-Runde vorbei ist (egal ob überlebt oder gestorben), kannst Du 10 Minuten lang nicht mehr Scav spielen.
  • Wenn Du als Scav spielst (Scavenger), schießen die Bots nicht auf Dich, bis Du den ersten von ihnen angreifst. Ab da sind alle Scavs feindlich gesinnt. Das kannst Du ausnutzen, um erst Mal in Ruhe die Map durchzulooten und auf dem Weg zum Exit am Ende noch einen Scav mitzunehmen. Wenn Du gut schießen kannst, kannst Du natürlich von Anfang an losballern :).
  • Vorsicht vor anderen Scav-Spielern. Erfahrungsgemäß schießen Spieler, die als Scav rumlaufen, auf alles, was sich bewegt. Teamplay gibt es auf Scav-Seite erfahrungsgemäß nicht.
  • SCAVs haben Entry-Points und zufällige Ausgänge. Du weißt also nicht, wo Du spawnst und musst auch immer schauen, wo Du den Level verlassen musst (zweimal O drücken). Die Karten, die die Exits gelistet haben, findest Du auf einer getrennten Seite (schau in der Navigation oben rechts).

Geld

EFT Tutorial Beginner 02 bag full of money

Viele Anfänger haben am Anfang Probleme, genug Geld zusammenzubekommen. Die typischsten Anfänger-Fehler sind:

  • Rüstung und Helme kaufen
  • Irgendwas bei Fence (Händler) kaufen 
  • Du verkaufst Deinen Kram beim falschen Händler
  • Du behälst das falsche Zeug
  • Du machst einen Wipe, weil Du pleite bist
  • Du suchst an den falschen Stellen
  • Du tauschst Deinen Waffen im Raid nicht aus

Bei welchem Händler soll ich verkaufen?

Die Händler zahlen unterschiedlich viel für die einzelnen Items. zusätzlich variiert der Preis um einige Prozent nach oben oder nach unten je nach Nachfrage der anderen Spieler zu diesem Zeitpunkt. Nicht jeder Händler kauft jedes Item. Daher gehst Du folgendermaßen vor:

  1. Versuch zuerst, Dein Zeug bei der Therapheutin zu verkaufen.
  2. Was sie nicht kauft, versuchst Du bei Skier zu verkaufen. Nimm Waffen auseinander und verkaufe wenigstens einige Teile bei Skier.
  3. Was jetzt nicht verkauft ist, verkaufst Du entweder bei Prapor, wenn Du den Trader-Level bei Prapor noch noch nicht auf Level 3. Wenn Du das erreicht hast, verkaufst Du statt dessen alles, was von Skier noch übrig ist, an den Mechanic (er zahlt einen Tick mehr, Du brauchst aber zuerst den besseren Trader-Level bei Prapor).

Peacekeeper verkauft eher High-End-Gear, an ihn verkaufst Du nur, wenn Du die Mindest-Umsätze bei den anderen Händlern erreicht hast.

Was tun, wenn man pleite ist?

Wenn Dir das Geld ausgeht gibt es einfache Methoden, schnell an Ausrüstung und Geld zu kommen:

  • Mach Low-Geared-Runs. D.h. nimm eine billige Waffe mit, die wahrscheinlich keiner looten wird, wenn er Dich killt (eine auseinander genomme Vepr, eine PM Pistole, eine Saiga 12 ohne Stock etc). Geh nie nur mit einem Messer/einer Axt rein, Du hast fast jede Runde eine Situation, wo Du es bereuen wirst.
  • Starte eine Runde als Scav. Halte Dich die ersten 10-15 Minuten der Runde aus allem Geballer raus und loote nur da, wo keiner ist. Besonders zu empfehlen: das Dorf in Shoreline oder die Lagerräume (aber nicht die Läden) auf Interchange. Schieß nicht auf die Bots, damit Du problemlos zum Ausgang kommen kannst.

Wipe auf keinen Fall Deinen Account

Egal wie oft wir davon abraten, immer wieder gibt es jemanden, der meint, ein Wipe löst seine Geld-Probleme. Doch das ist falsch, denn das Problem ist nicht das (fehlende) Geld, sondern die Art, wie Du spielst. Der Wipe killt aber alle Fortschritte, die Du bei Tradern hattest und Deine Skills, das ist erheblich schlimmer, als ein paar Runden kein Geld zu haben. Also lerne lieber, anders zu spielen.

Loot-Locations

  • In Gebäuden auch die Taschen von Jacken looten, Anfänger übersehen diese oft
  • In Läden und Tankstellen auch die Kassen durchsuchen, dort findet man fast immer Rubel
  • In Customes den „Customs Key“ finden und damit das Büro in der roten Halle am Level-Anfang öffnen. Dort steht ein Tresor und 3 PCs, genug gutes Loot für einen Spieler direkt am Anfang.

Vergleich der EFT Waffen

In diesem Beitrag werden die Waffen aus Escape From Tarkov verglichen:

Scopes und Attachments

In Ecape from Tarkov sind die Attachments (Anbauteile für Waffen) extrem realistisch umgesetzt. Es gibt etliche verschiedene Führungsschienen, die je Waffe unterschiedlich sind. Außerdem passt nicht jedes Scope auf jede Schiene, nicht jeder Schalldämpfer auf jede Waffe.

Auf dieser Seite findet Ihr Anleitungen und Listen, welche Gegenstände Ihr bei welchen Waffen braucht um Scopes oder Red-Dotes zu befestigen. Außerdem sind alle Visier und Scopes mit Screenshots aufgeführt, da die Optiken doch sehr unterschiedlich im Game aussehen:

Karten/Maps

In jeder Karte müsst Ihr den Ausgang finden, ohne Karte ist das… etwas schwierig. Hier daher die besten Karten:

Verletzungen/Medics

Bandagen + Splint

Unnötige Items (Stand Dezember 2018): Bandagen (Army-Bandage = grün, Antiseptic Bandage = blau). Sie stoppen Blutungen, das können die besseren Medi-Kits aber auch.

Splints: Wird nur bei gebrochenem Arm oder Bein benötigt. Ein Knochenbruch führt zu stark verminderter Sicht, wenn Ihr den Splint einsetzt, wird schnell alles besser. Knochenbrüche entstehen nicht nur beim Fallen sondern auch oft bei feindlichem Beschuss. Früher brauchte man sie nie, seit Patch 0.10 sind sie aber oft nötig. 

Das AI-2 Medikit könnt Ihr auch vergessen, da es nur Lebenspunkte wiederherstellt, aber Blutungen nicht stoppt. Alle anderen Medikits können aber sowohl heilen als auch Blutungen stoppen, sie sind also erheblich sinnvoller.

Denkt daran, dass Ihr seit Patch 0.10 alles, was Ihr braucht, direkt im Floh-Markt (siehe http://www.bombrats.com/floh-markt-tutorial-flea-market/ ) kaufen könnt, auch wenn Ihr es beim Händler noch nicht freigeschaltet habt.

Also mekrt Euch, welche Items Ihr als OMC Spieler nicht braucht:

Es gibt noch weitere Unterschiede, z.B. ob ein Medikit auch Pain oder Contussion behebt. Details dazu findet Ihr im offiziellen Wiki: https://escapefromtarkov.gamepedia.com/Grizzly_First_Aid_Kit

Painkiller und Morphin

Wenn ein Körperteil sehr stark verletzt ist (komplett rot, die Health-Anzeige für den Körperteil ist auf 0) kann er zwar verbunden werden (stoppt die Blutung („Bloodloss“)), aber man kann ihn nicht mehr heilen. Ab dem Moment hinkt Ihr nur noch langsam durch die Map. Gegenmaßnahme: Painkiller nehmen. So könnt Ihr für einige Minuten wieder normal gehen/rennen.

Varianten des Painkillers sind derzeit Morphin und Ibuprofen. Sie halten jeweils länger als die „kleinere“ Version, kosten aber auch mehr.

Food (Essen und Trinken)

In Escape From Tarkov (EFT) wird man sehr schnell durstig. Wer nicht aufpasst, kann in dem Spiel extrem schnell verdursten. Derzeit verdurstest Du unter normalen Umständen evtl. schon nach 40 Minuten auf der Karte. Bei größeren Maps, vor allem bei Shoreline und Customs, solltet Ihr daher immer eine Flasche Wasser o.ä. mitnehmen.

Wenn man einen Bauchschuss hat (Chest ist komplett schwarz und kann nicht mehr geheilt werden), verliert man extrem schnell Wasser, ohne etwas zu trinken, schafft man es oft nicht mehr zum Exit. Daher ganz wichtig: rüstet Euch immer mit der Minimalausrüstung aus (mehr Infos gibt es hier).

Essen macht durstig

Es gibt sehr viele unterschiedliche Dinge, die Ihr in EFT essen und trinken könnt. Die Faustregeln:

  • wie im Real-Life: was bröselt, macht durstig: Cracker, Croutons, Süßigkeiten etc ziehen Euch Wasser ab.
  • Kondensmilch reduziert Euer Wasser im Körper sofort auf null.
  • Es gibt Essen (z.B. Militärrationen), dass sowohl Energie als auch Wasser auffüllt.

Hier ist eine Aufstellung der Details zu den einzelnen Essens- und Getränke-Varianten:

https://escapefromtarkov.gamepedia.com/Consumables

Was macht der Metabolism-Skill?

Abhängig von Eurem Level des Metabolism-Skill ist der Effekt beim Essen und Trinken verbessert. Dazu findet Ihr hier mehr Infos.

Wie skillt man Metabolism schneller?

Info von Shmickel : „Technically you only get point toward Metabolism when you refill your Hydration and energy bar. Anything else surplus you eat/drink are wasted.“

Inventar, Platzprobleme und Container

Natürlich kann man sich ein Upgrade von Escape From Tarkov zulegen, und so auch mehr Platz im Stash („Hauptinventar“) bekommen.

  • Oder man tauscht (sehr viel) Rubel in andere Währungen (also je nach Händler in €uro oder US$). Da ein Rubel ca. 100 US$ sind, könnt Ihr also locker 20 Slots Rubel in einen Slot Dollars umwandeln.
  • Ihr könnt auhc Wallets (Brieftaschen) oder Moneycases nutzen. Diese bekommt Ihr natürlich im Flohmarkt oder schaltet sie bei Händlern frei.
  • iCases (Item-Container) nehmen alle Dinge auf, Rüstung, Waffen, Munition, Mdeic-Krams oder alles andere Loot. daher sind sie die teuersten Container (außer dem THICC Waffenkoffer).
  • Container akzeptieren nur bestimmte Inhalte, man kann in einen Gewehrkoffer also keine Medic-Sachen legen, in einen Geldkoffer keine Waffen etc.

Im Gegenzug bekommt man aber erheblich mehr Platz im Inventar, siehe Screenshot unten. So kostet ein Pistolenkoffer zwar nur 4 Slots (2×2), aber man kann Pistolen und Magazine in 3×3 Slots stecken. Im Gewehrkoffer ist der Platzgewinn aber erheblich stärker: aus 10 Slots werden 50.

Platzgewinn durch Container im Stash

Schlüssel/Keys

Es gibt ziemlich viele Schlüssel, hier eine Liste, welcher Schlüssel wo genutzt wird:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1swZUV2mmqhlqx3DO3wxWGqXetvC_6oA3iA10x9wzwqU

Es gibt einen Schlüsselbund gratis für Spieler der Alpha und Beta:

EFT: kostenlose Extra-Items (Schlüsselbund!)

Missionen

Ein besseres Standing bei den Tradern führt dazu, dass Ihr weitere Gegenstände eintauschen oder kaufen könnt, später sollen dabei auch noch die Pareise fallen (bei Ankauf steigen).

Das Standing erhöht Ihr durch Level-Aufstieg und Umsatz (Kauf und Verkauf wird beides gezählt).

Zusätzlich könnt Ihr für einige Trader Missionen erfüllen. Dazu auf den Trader gehen, dort auf den Reiter „Tasks“, dann die Mission auswählen und jetzt, ganz wichtig, oben in der Mitte auf „Accept“.

Die meisten Missionen könnt Ihr problemlos annehmen, es gibt aber ein paar Ausnahmen:

Mission „Chemical Part 4“: Schwarzen Helm ZSh-1-2M freischalten

Wenn Du die Mission beendest, kannst Du wählen, bei wem Du die Mission abgibst. Einen der Händler machst Du damit glücklich, bei den beiden anderen verlierst Du Standing. Entscheidend ist aber, dass NUR, wenn Du die Mission bei Skier abgibst, Du den Helm ZSh-1-2M in schwarz freischaltest. Du kommst zwar erst ab Level 30 dran, aber das ist die einzige Möglichkeit, diesen Helm freizuschalten!

Mission „Delivery From The Past“

Bei dieser Mission musst Du erst ein Item aus Customs holen und dann dieses, OHNE ZU STERBEN in Factory platzieren. Dabei hilft es Euch, dass Ihr ein Missions-Item auch im Stash lagern könnt. Wie das geht/wo ihr das Item im Stash findet, ist in diesem Video beschrieben:

Missionen – Items

Folgende Items werden für die Missionen bei den einzelnen Händlern benötigt, also frühzeitig sammeln und aufbewahren.

Quelle: /u/PhotonReady

Mit Spielern handeln

Man kann derzeit in EFT (Escape From Tarkov) nicht direkt handeln. Derzeit ist die einzige Möglichkeit zu handeln, sich in einer Map zu treffen und jeder legt seine Items am Boden ab. Nicht sehr sicher und wird oft dazu gebraucht, dass einer der beiden Spieler erschossen wird :).

Versicherungen

Die Versicherung funktioniert so: Vor Runden-Start versicherst Du Dein Zeug, der Preis beträgt ca. 10% des Kaufpreises. Versicherst Du bei Prapor (im Dropdown auswählen) bekommst Du Deine Items nach ca. 24 Stunden wieder, wenn Du bei der Therapeutin versicherst, nach ca. 12 Stunden.

Wann greift die Versicherung?

Die Versicherung greift nur für Waffen, Kleidung, Rüstung. Verbrauchsgüter (Essen/Trinken, Munition, Granaten) können nicht versichert werden und verschwinden immer.

Wenn Du stirbst und Deine Sachen den Level verlassen, bekommst Du auch nichts wieder. Die Versicherung bringt Dir Sachen nur zurück, wenn Du stirbst und es im Level bleibt. Beispiele:

  • Du stirbst und keiner nimmt etwas mit: Du bekommst alles wieder.
  • Du stirbst, ein Spieler lootet Dich und verlässt mit Deinen Sachen den Level: Du bekommst es nicht wieder.
  • Du stirbst, ein Spieler lootet Dich, er wird gekillt und jemand anderes holt Deine Sachen und nimmt sie mit aus dem Level: Du bekommst es nicht wieder.
  • Du stirbst, ein Spieler looted Dich, er stirbt und Deine Sachen bleiben liegen: Du bekommst es wieder zurück.

Aus diesem Grund ist es sinnvoll, immer alles zu versichern: es besteht eine reelle Chance, dass die, die Dich gekillt haben, selbst gekillt werden. Manchmal durch SCAVs-Bots, manchmal durch andere Spieler, die schon voll sind und Dein Zeug nicht mehr mitnehmen. Und es gibt auch die Situation, dass Du Zeug findest, dass besser ist als Deins, wenn alles versichert ist, schmeißt Du Deinen Kram weg und nimmst die anderen Sachen mit. und wenn Du im Team spielst, sichern meistens Deine Mitspieler Deinen Kram, sodass es auch über die Versicherung wiederkommt.

Wie lange hält die Versicherung?

Du musst nur neu versichern, wenn Du Dinge aus der Versicherung einmal zurück bekommst. D.h. Du bezahlst einmal, bis Du sitrbst, egal wie viele Runden Du spielst. Sobadl Du gestorben bist, muss die Versicherung aber greifen, wenn Du dann Items zurück bekommst, sind diese nicht mehr versichert und Du musst dann neu zahlen.

Sachen der Mitspieler sichern

Wenn Ihr im Team spielt und einer getötet wird, gehen viele Spieler so vor: ein Team-Mitglied lootet die versicherten Dinge, rennt ein Stück weg und droppt die Items in einen Busch. So bekommt der abgeschossene Spieler seine Sachen auf jeden Fall wieder, auch wenn das restliche Team später doch stirbt.

Versichere immer alles

Immer, wenn Du auf den Versicherungs-Screen kommst, versicher alles, was Du hast. Nicht links das Item anklicken, sondern immer den Button „Insure all“ nutzen.

Viele Anfänger machen den Fehler, dass sie eine Waffe versichern und irgendwann später (teilw. nach mehreren Runden) etwas an der Waffe verändern. Auf dem Verischerungsscreen sieht es dann so aus, als sei die Waffe versichert, allerdings sind die neuen Teile nicht versichert. D.h. wenn die Sachen aus der Versicherung zurückkommen, fehlt etwas.

Durch die Methode oben (Checkbox „insure all“) verhindert Ihr das.